EINKAUF

Konfliktmanagement im Einkauf


Konflikte sind im menschlichen Miteinander immer gegeben. Der Einkauf ist in vielen Szenarien besonders häufig der "Bad Guy". Seine Kernaufgabe besteht darin, qualitativ gute Leistungen zu einem möglichst niedrigen Preis zu beschaffen. Das bedeutet durchaus auch immer wieder neue Konflikte.
 
Inhalte

  • Rolle und Aufgaben im Einkauf
  • Wer sind meine Stakeholder?
  • Welchen Stellenwert besitzt der Einkauf?
  • Besonderheiten in der Beschaffung
  • Das richtige Auftreten beim Lieferanten
  • Die innere Einstellung zum Verhandlungspartner
  • Selbstreflexion  -  Was für ein Konflikttyp bin ich?
  • Professionelles Konfliktmanagement im Einkauf
  • Typische Konflikte im Einkauf
  • Welche Stufen der eskalation gibt es?
  • Lösungsstrategien entwickeln
  •  Aufbau einer deeskalierenden Gesprächsführung
  • Fachliche- und mentale Vorbereitung
  • 5 Phasen der Gesprächsführung
  • Umgang mit Kritik und Widerständen
  • Wie Gesprächserfolge nachhaltig werden können


Seminarziel
Sie erfahren, wie Sie Konflikte konstruktiv lösen können und bekommen Impulse wie Sie tragfähige Beziehungen zu Ihren unterschiedlichsten Stakeholdern aufbauen können.
 
Zielgruppe
Bereichsleiter für den Einkauf, Einkäufer, Disponenten, Projekteinkäufer, Strategischer Einkäufer und Category-Manager

 

Methoden und Unterlagen

Interaktive Lernmethoden, u.a. durch Trainer-Input, Fallbeispiele, Best-Practice-Beispiele, Diskussionen, Erfahrungsaustausch und Übungen. Relevante Unterlagen erhalten Sie in Skriptform.

 

Standorte

Dieses Seminar bieten wir in Hamburg an.

Präsenz & Digital


Die BEST Akademie steht für:
Seminare, Coachings, Schulungen, Workshops, Trainings und Beratung in individuellen 1:1-Situationen, Inhouse-Seminaren oder in offenen Gruppen zu den Themenbereichen: Einkauf, Projektmanagement, Marketing, Vertrieb und Verkauf, Controlling, Change Management, Führung und Leadership, Organisation, Personalmanagement und Teambildung. In unseren bundesweiten Standorten Hamburg, Berlin, Bremen, Hannover, Bielefeld, Kassel, Frankfurt, Nürnberg, Stuttgart, Dresden, München, Köln, Düsseldorf oder Erfurt.