Freihandelsabkommen effizient umsetzen


Warenursprung und Präferenzen/Lieferantenerklärungen

In diesem Intensivseminar erweitern Sie ihr Fachwissen im Präferenzrecht und eignen sich fundierte Kenntnisse zur Optimierung innerbetrieblicher Prozesse an. Sie gewinnen Sicherheit im Hinblick auf Besonderheiten, Spezialfälle und Ausnahmeregelungen im Präferenzrecht. Nach Teilnahme an diesem Seminar wissen Sie, wie Sie Ihre Exporte und Importe durch effiziente Nutzung von Präferenzen kostengünstiger gestalten, Zölle sparen und damit Ihre Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Geschäft steigern.


Inhalte

  • Überblick über die aktuellen Präferenzabkommen der EU, Ausblick auf neue Freihandelsabkommen
  • Kosten und Nutzen von Freihandelsabkommen
  • Gegenüberstellung traditioneller Freihandelsabkommen (z. B. mit der Schweiz) und modernen Freihandelsabkommen (z. B. CETA – mit Kanada und JEFTA – mit Japan) und aktuell Großbritannien
  • Prinzipien des Präferenzrechts und Ausnahmen
    • Identitätsprinzip
    • buchmäßige Trennung
    • Territorialitätsprinzip
    • Direktbeförderungsprinzip
    • Nachweisprinzip
  • Präferenzkalkulation bestmöglich erstellen und dokumentieren
  • Präferenzrechtliche Behandlung von Warenzusammenstellungen
  • Bewilligung als Ermächtigter Ausführer (EA), Vereinfachungen als Registrierter Exporteur (REX)
  • Lieferantenerklärungen und deren Management für besondere Sachverhalten
  • Praktische Fallbeispiele

 

Ziel

In diesem Intensivseminar erweitern Sie Ihr Fachwissen im Präferenzrecht und eignen sich fundierte Kenntnisse zur Optimierung innerbetrieblicher Prozesse an. Sie gewinnen Sicherheit im Hinblick auf Besonderheiten, Spezialfälle und Ausnahmeregelungen im Präferenzrecht. Nach Teilnahme an diesem Seminar wissen Sie, wie Sie Ihre Exporte und Importe durch effiziente Nutzung von Präferenzen kostengünstiger gestalten, Zölle sparen und damit Ihre Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Geschäft steigern.

 


Zielgruppe

Export- und Importverantwortliche, Zollbeauftragte sowie Export- und Versandmitarbeiter (m/w/d) – wieso hier aufeinmal dabei und bei den anderen nicht? mit Prozessverantwortung. Grundkenntnisse im Bereich Warenursprung und Präferenzen sollten vorhanden sein.

 

Dieses Seminar kann auch für Einsteiger in das Thema WuP angepasst werden.

 

Methoden und Unterlagen

Interaktive Lernmethoden, u.a. durch Trainer-Input, Fallbeispiele, good-practice-Beispiele, Diskussionen, Erfahrungsaustausch und Übungen. Relevante Unterlagen erhalten Sie in Skriptform.

 

Dauer und Ablauf

Das Seminar geht von 9.00h – 16.30h.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:



Die BEST Akademie steht für:

Wir freuen uns auf Ihren Anruf:

+49 (0)40 5550587

Seminare, Coachings, Schulungen, Workshops, Trainings und Beratung in individuellen 1:1-Situationen, Inhouse-Seminaren oder in offenen Gruppen zu den Themenbereichen:

Einkauf, Projektmanagement, Marketing, Vertrieb und Verkauf, Controlling, Change Management, Führung und Leadership, Organisation, Personalmanagement und Teambildung.

In unseren bundesweiten Standorten Hamburg, Berlin, Bremen, Hannover, Bielefeld, Kassel, Frankfurt, Nürnberg, Stuttgart, Dresden, München, Köln, Düsseldorf oder Erfurt.